Bereits auf den letzten Sitzungen des Arbeitskreises war der Fahrradweg zur Geschwister-Scholl- Schule immer wieder ein Thema. Demnächst endet die kalte Jahreszeit und für die Kinder und Jugendlichen beginnt wieder die Zeit, in der sie mit der Fahrrad zur Schule fahren. Und dieser Weg ist seit der Sanierung gefährlich. Schon in der Bremer Straße fehlt vom Schlupf aus gesehen ein Stück des Fahrradweges, aber vor allem fehlt seit der Sanierung der Fahrradweg auf der Seligenstädter Straße von Bieber in Richtung Waldhof. Hier fehlt nun jede Markierung für die Fahrradfahrer. Dies müsste dringen geändert werden, denn die Kinder und Jugendlichen müssen sich schon allein wegen der Umwelt an das Radfahren gewöhnen und hierbei unterstützt werden. Es ist unverantwortlich, dass die Radfahrer an einer so befahrenden Straße keinerlei Schutz finden, zumal diese Strecke auch sehr zügig befahren wird. Die Straßensanierung war unstrittig notwendig, darf aber nicht damit enden , dass dann ein markierter Bereich für die Radfahrer fehlt.