Willkommen auf

www.offenbach-waldhof.de

Eigentlich sollten es mindestens doppelt so viel Einwohner werden. Aber zum Glück für den Waldhof wurden die geplanten Hochhäuser, bis auf eine Ausnahme, auf überschaubare Wohngebäude abgesenkt und mehr Grünflächen geschaffen. Auch die umgebenden Wälder wurden erhalten und eine gute Wohnqualität erreicht. Kaum ein Stadtteil hat mehr Grün als der Waldhof.

Der Vorteil hat aber auch einen Nachteil: Das Einzugsgebiet Waldhof ist auch für Gewerbe- und Dienstleistungsgeschäfte viel zu gering. So ist die Versorgung unbefriedigend und Ärzte oder Apotheken, Post oder Banken gibt es gleich gar nicht. Selbst die Grundschule Waldhof besteht zum größten Teil aus provisorischen Pavillons.

Auch die Idealvorstellung im gleichen Stadtteil zu arbeiten und zu wohnen, erfüllte sich nicht. Die Firmen des Industriegebietes brachten ihre Arbeitnehmer mit und die Waldhofer hatten schon einen Arbeitsplatz. Wohn- und Industriegebiet leben nebeneinander her.

Der Arbeitskreis Waldhof bemüht sich zwar um Verbesserungen für die Waldhofer, aber immer wieder taucht die Frage auf: Welche Zukunftschancen hat der Waldhof?

Der Arbeitskreis lädt daher zu einem Bürgerempfang am Freitag, den 30. April um 18 Uhr im IB Treff Ottersfuhrstr. 10 herzlich ein. Er will in Bild und Ton über vergangene Ereignisse berichten und neue Ziele anvisieren.

In einer Podiumsdiskussion soll die Stadtplanung, Vertreter des Gewerbegebietes, und der Einrichtungen des Waldhofes, gemeinsam mit den Gästen die Frage beantworten: was aus dem Waldhof werden soll, wie die Wohnqualität im Waldhof verbessert werden kann, wie Wohn- und Industriegebiet besser vernetzt werden können und wie die Zukunftschancen für den Waldhof aussehen.

Der Arbeitskreis lädt alle Waldhofer und die Freunde des Waldhofes herzlich sein.

Kalender

Statistik

HeuteHeute891
GesternGestern1960
Diese WocheDiese Woche2851
Dieser MonatDieser Monat33923
GesamtGesamt2295262

Auszug Fotoecke